Mebraz Collection

Mebraz Collection

IMG_0782

Bornand Minutenrepetition Taschenuhr

Taschenuhr mit Minutenrepetition von Bornand, St. Croixe & Geneve.

Gewicht: 81,7 g. 18 Karat Goldgehäuse mit a goutte Schlüssen. Signiert in der Goldcuvette: G. Bornand. Makelloses Emailleblatt mit arabischen Ziffern, gebläute Stahlzeiger. Hochfeines Nickelwerk mit geteilter Aufzugs- und Federhausbrücke, Genfer Streifen, verschraubten Goldchatons auf der Minutenradwelle und auf der Repetitionskadratur und mit Decksteinen für Ankerrad und Ankerwelle. Gangräder aus Gold. Rücker-Feinreglage mit Schwanenhalsfeder.

Die Familie Bornand stammt aus dem Juradorf Sainte Croix. Sie hat über Generationen Uhren und Musikautomaten gebaut und gehörte zu den angesehensten Genfer Manufakturen. Andre Bornand war ein bekannter Regleur (für die Firma Capt in Genf) und Tourbillonbauer, er war später Professor an der Genfer Uhrenfachschule. 1945 hat er für Patek Philippe das weltweit erste Armbanduhr-Tourbillon gebaut, das mit weiteren von ihm gefertigten Tourbillons für Observatoriumswettbewerbe eingereicht wurde, durch welche Patek Philippe Preise und Prestige gewann. Seine Arbeiten sind heute im PP-Firmenmuseum zu sehen. Eines seiner Tourbillons wurde später in ein Armbanduhrgehäuse eingeschalt. Es war die persönliche Uhr des langjährigen Patek Philippe Vorstands, Philippe Stern.
Diese Bornand ist eine hochfeine und in ihrem Understatement apart-schlichte Minutenrepetition im „Mint“-Zustand.

Wert 6500.-